Daten:

19.Februar bis 20.März

Hauptsteine:

Türkis, Perle, Amethyst, rote Koralle und Aquamarin

Harmoniesteine:

Jaspis, Amazonit, Opal, Smaragd, Bergkristall

Talismann:

Blauer Achat

Energiestein:

Saphir und Sternsaphir

Indianischer Stein:

Türkis

Das Element:

Das Wasser

zugeordneter Planet:

Neptun und Jupiter

Farben:

Grün, Blau und Violett

Schwachstellen:

Psyche, Augen und Kopf

Sternzeichen: Fisch
Das Hauptmerkmal der Fische ist ihre hohe Empfindsamkeit, Verletzlichkeit und ein eher melancholisches Temperament. Fische sind sehr offen und haben ein hohes Maß an Beeindruckbarkeit, die seismographisch alle Strömungen, Einflüsse und Veränderungen der Umgebung registrieren. Fischbetonte haben eine mangelnde Abgrenzungsfähigkeit, die schnell ein Gefühl der Überforderung mit sich zieht durch die Vielzahl der Eindrücke. Ihre Willenskraft und Durchsetzung ist schwach, sie nehmen die Dinge eher passiv hin. Das Leben wird als etwas empfunden, was man erleidet. Das führt zu dem Gefühl des Ausgeliefertseins an eine größere, mächtigere Kraft und Umwelt. Dort, wo die natürlichen Abwehrmechanismen versagen, werden Sicherheit und Selbstschutz durch einen ständigen, Chamäleonhaften Standortwechsel erreicht. Fischbetonte sind auf merkwürdige Weise nicht greifbar. Wenn man glaubt sie jetzt festhalten zu können, sind sie einen Augenblick später schon nicht mehr präsent ( seelisch).
Oft tief verborgene, hohe Ideale und die Sehnsucht nach einer vollkommenen Welt öffnen eine Kluft zwischen Ersehntem und der irdischen Realität, in der zwangsläufig alles immer etwas weniger ideal sein muss als in der Phantasie. Für Fischbetonte gibt es mehrere Antworten auf diese Tatsache: Ein Weg ist die Märtyrer- oder Opferrolle, die des passiven Erleidens, sei es in Beziehungen, Beruf oder wo auch immer. In Beziehungen ist die grundlegende Sehnsucht der Wunsch nach Verschmelzung. Der Verlust der Eigenidentität entspricht dem tiefsten Antrieb dieses Zeichens: dem der Selbstaufgabe. Die Verantwortung für sein Leben an den Partner abzugeben, und sich in einer kindlichen Unschuld flüchten

Berechnung Deines Mondzeichens

Mondzeichen-Fische:
Die empfindlichen Fische-Monde haben ein tiefes Gemüt, sind einfühlsam, gütig, hilfsbereit. Intuitiv verstehen sie ihre Mitmenschen und aus dem Gefühl heraus treffen sie auch ihre Entscheidungen. In der Liebe sind sie zärtlich und romantisch, sie brauchen eine tiefe seelische Verbindung mit ihrem Partner. Ihre künstlerischen Qualitäten und ihr reiches Gefühlsleben drücken sich oft in der Wahl, ja der Berufung zu einem entsprechenden Beruf aus. Als Fische-Monde haben nicht nur Leonardo da Vinci, Goethe und Michelangelo aus ihrer reichen Phantasie schöpfen können, sondern auch von ihrer Begabung zum logischen Denken profitiert. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Fische-Monde, die sich ein Leben lang treiben lassen und entschlussschwach -wenn nicht phlegmatisch- ihren ausgeprägten Tagträumen nachhängen.
Eigenschaften:
Reiche Phantasie, tiefes Gemüt, beeindruckbar, wirkt oft verträumt bis phlegmatisch. Leicht zu entmutigen; entschlussschwach. Nachgiebig. Intuitives Verständnis für andere. Bei Aspektverletzung oft launenhaft, Tendenz zu Verstellung und Intrige. Braucht Ermutigung von aussen. 

 

Besucherzaehler